Ästhetik und Wohlfühlen

Obgleich Ästhetik subjektiv ist, regt Holz dennoch verschiedenen Sinne des Menschen an: den Tast-, den Geruchs- und den Sehsinn. Holz kann zum Teil das natürliche Ambiente wiederherstellen und ist deshalb oft in Stadtzentren und überfüllten Metropolen vorzufinden. Holz wird für die Restaurierung historischer Gebäude und vor allem in der modernen Architektur verwendet.
Holz kann das Wohlbefinden des Menschen beeinflussen, weil es sich positiv auf seine Gesundheit auswirkt. Dank seiner natürlichen Porosität regelt es die Luftfeuchtigkeit in geschlossenen Räumen. Auf Grund seiner natürlichen Struktur kann Holz nämlich kleine Wassermengen aufnehmen und wieder abgeben. Außerdem ist es von Natur aus nicht elektrostatisch geladen, verschmutzt nicht die Umwelt und zieht keinen Staub an. Dieses natürliche Material hat außerdem noch Vorteile, was die Hygiene anbelangt: Aktuellen Studien zu Folge, überleben Bakterien auf einer Holzoberfläche keine 24 Stunden, auf synthetischen Plastikoberflächen hingegen vervielfältigen sich Bakterienkolonien sehr schnell. Die ätherischen Öle, die dem Holz seinen typischen Geruch verleihen, sind Balsam für den menschlichen Körper. Das haben Studien des Human Institutes ergeben, im Rahmen derer die Reaktion des menschlichen Körpers auf Holz beobachtet wurde: entspannt man sich in mit Holz ausgestatteten Räumlichkeiten, so lässt das Holz den Köper sich in kürzester Zeit entspannen.
Ästhetik und Wohlfühlen
 
 
Ästhetik und Wohlfühlen
Ästhetik und Wohlfühlen
Ästhetik und Wohlfühlen





© 2018 Rete Uso Fiume ed Uso Trieste  |  Steuernummer 94117340219  |  Sitemap  |  Impressum produced by Zeppelin Group - Internet Marketing